10.03.2013

Der Countdown läuft- Pflegekammer in RLP

Der Countdown läuft-die Uhr tickt. Noch knapp eine Woche haben Pflegende in Rheinland Pfalz die Möglichkeit, über eine Pflegekammer abzustimmen.

                             
 Mindestens 50% der Pflegenden müssen für diese Stimmen, damit eine Umsetzung erfolgen kann.
Warum man dies tun sollte habe ich an dieser Stelle schon einmal versucht zu erläutern. Der Einfachheit halber zitiere ich noch einmal den aktuellen Flyer des Landes Rheinland-Pfalz:

die Pflegekammer ist sinnvoll …


… für die Pflegenden, weil …

■ die formelle Gleichstellung mit der ärztlichen
 Standesvertretung die Pflegenden in der Gesell­
schaft aufwertet und stärkt.
■ sie selbst­ statt fremdbestimmung garantiert.
■ sie ihre interessen gegenüber der Öffentlichkeit
vertritt.
■ sie ihre mitglieder bei beruflichen fragen berät.
■ die demokratische willensbildung der Pflegenden
ausgeweitet wird. 

… für die Bevölkerung, weil …

■ sie das Gemeinwohl im Blick hat und die Qualität
der pflegerischen Versorgung sichert.
■ sie zu einem effizienteren ressourceneinsatz durch
höhere transparenz und Verlässlichkeit führt.
■ sie als Beratungs­ und informationsstelle für die
Bürgerinnen und Bürger einen Beitrag zum Verbrau­
cherschutz leistet.

… für Politik, öffentliche und private Einrichtungen,
weil …

■ die Pflegekammer Ansprechpartner für alle Belange
der Pflege ist.
■ sie kompetente Beratung im politischen entschei­
dungsprozess bietet.
■ sie die Berufsangehörigen in einem register erfasst
und so die ausbildungs­ und arbeitsmarktsituation
in der Pflege besser eingeschätzt werden kann


Wer ist Stimmberechtigt?
Abstimmen kann jeder, der 


  • Gesundheits- und Krankenpflegerin oder -pfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin oder -pfleger
  • Altenpflegerin oder Altenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegehelferin oder -helfer
  • Altenpflegehelferin oder -helfer ist
  • und dies durch die Berufszulassung und/ oder ein Zeugnis belegen kann
          und zudem
  • einer Beschäftigung in pflegerischen Berufsfeldern nachkommen (z.B. ambulante Pflege, stationäre Altenhilfe, Krankenhaus, Reha- oder Kureinrichtungen, Pflegebildungswesen, Pflegewissenschaft, Pflegeberatung wie z.B. Pflegestützpunkte etc.) und sich  Ihr Arbeitgeber und/ oder Ihr Wohnort in Rheinland-Pfalz befinden
  • in einem pflegerischen Bereich selbstständig tätig sind
  • nicht oder zurzeit nicht berufstätig sind.
          Auch Schüler, die ihren Wohnsitz in RLP haben, sind stimmberechtigt.

Wo kann ich abstimmen?

Zum Abstimmen gehen sie auf die Seite www.pflegekammer-befragung-rlp.de. Dort finden Sie alle weiteren Informationen. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen