13.02.2013

Gewalt in der Pflege

Gerade sah ich ein Video der Sendung "Buten un Binnen" des Senders "Radiobremen TV" vom 1. November 2012. Darin ging es um Gewalt in einem Bremer Pflegeheim. Anzuschauen hier.
Auch bei diesem Thema wird wieder einiges deutlich.


Zum ersten: Es gibt wieder keine gesicherte Faktenlage. Gesicherte Studien zu diesem Thema existieren praktisch nicht und die Dunkelziffer ist aller Wahrscheinlichkeit nach sehr hoch.

Zum zweiten: Mitarbeiter, die wegen Auffälligkeiten entlassen werden, finden in kürzester Zeit eine neue Stelle. Eine Pflegekammer könnte dieses Problem lösen, da Auffälligkeiten in Richtung von Gewalt gegen Bewohner oder Patienten den Entzug der Berufserlaubnis nach sich ziehen würde. Pflegende, bei denen so etwas auffällt, würden also dauerhaft ihre Existenz verlieren.
Wieder ein Argument Pro Pflegekammer.

Gewalt gegen Pflegende nicht zu vergessen 


Auch nicht zu vergessen ist natürlich auch Gewalt, die sich gegen Pflegende richtet. Darüber berichtet nämlich niemand, obwohl ich die These aufstelle, dass Pflegende nicht seltener von Gewalt betroffen sind, als Bewohner oder Patienten.
Doch egal von wem die Gewalt ausgeht, sie ist ein Tabu-Thema. Worüber soll man auch reden, wenn die Gewalt in keiner Studie oder Datenbank dokumentiert ist? Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Habt ihr Erfahrungen mit Gewalt in der Pflege gemacht? Wie wurde in der Einrichtung damit umgegangen?

1 Kommentar:

  1. Meine Frau wurde von einer Bewohnerin bespuckt, getreten, geschlagen,gekniffen und nun auch noch ein Zahn ausgeschlagen. Was tut der Arbeitgeber ?? Nichts, es darf auch nicht in der Dokumentation auftauchen da es ein schlechtes Bild auf das Heim wirft. Arbeitsunfall ?? Von wegen, auf den Extrakosten sitzt sie auch allein. Darüber wird aber wie gesagt nichts geschrieben, wehe aber ein Pfleger ist einmal etwas lauter zu einem Bewohner, dann kommen Sat1 und RTL sofort mit der BILD im Schlepp. Armes Deutschland und die Politiker labern nur und tun nichts.

    AntwortenLöschen